Mobile Praxis für Hundephysiotherapie, Akupunktur und Lasertherapie


Akupunktur ist ein Teil der Traditionell chinesischen Medizin (TCM) und wird in China bereits seit ca. 3000 Jahren erfolgreich praktiziert.

In Europa ist die Verterinärakupunktur erst seit Mitte des 20 Jhdt. verbreitet.

Hierbei werden sehr dünne Nadeln oberflächlich in die Haut gestochen.  Die Auswahl der Akupunkturpunkte richtet sich nach den Regeln der TCM und den Beschwerden des Tieres.

Die TCM sieht den Körper und Geist als eine Einheit. Krankheiten entstehen aus einer Störung des Energieflusses (Qi) durch die Energiebahnen (Meridiane) im Körper.

Ziel der Behandlung ist es, diese Energie im Körper zu regulieren und Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

In der westlichen Humanmedizin findet die Akupunktur immer mehr Anerkennung und wird für bestimmte Erkrankungen bereits von vielen Krankenkassen bezahlt. Auch ich bekomme in regelmäßigen Abständen eine Akupunktur-behandlung, und das mit großem Erfolg.

In der Behandlung von Tieren werden mit Hilfe der Akupunktur sehr gute Erfolge erzielt.

Schulmedizin und TCM können sehr gut miteinander kombiniert werden.